Nein, nein, er schließt die Gartentür nicht zu, macht sich auch keineswegs vom Acker, bleibt engagiertes Mitglied des Vereins, den es ohne ihn vielleicht gar nicht gegeben hätte: "Ich werde den Verein, der mir viel bedeutet und der mir vieles gegeben hat, weiterhin unterstützen" bekräftigt Arthur Stollberger und entschuldigt sich fast bei den Gartenfreunden Nüdlingens, dass er nach 32 Jahren bei den Neuwahlen die Verpflichtung als Schriftführer in jüngere Hände legen will.
Die Mitglieder danken Stololberger mit großer Herzlichkeit und langanhaltendem Beifall, als Vorsitzender Arnulf Hausdörfer ihm die Urkunde als Ehrenmitglied überreicht.
Hausdörfer erinnert dabei an das Jahr 1984. Die Initiative, Überzeugungskraft und Hartnäckigkeit Stollbergers habe die Wiedergründung des Vereins vorangebracht. "Seither ist er Schriftführer, erfreut uns mit seinen Bildern und berichtet zuverlässig über alle Aktivitäten der "Gartler" in den örtlichen Zeitungen". Auch die Vereinsaktivitäten im abgelaufenen Gartenjahr hat der vielseitig interessierte Senior in einer Bildershow Revue passieren lassen und dabei an Osterbrunnen, Kirschbaumallee, Vorträge, Ferienprogramm und über die vielbeachtete Patenschaft für den Schulgarten erinnert.
Vorsitzender Arnulf Hausdörfer sieht den Verein gut aufgestellt: "Wir kümmern uns um die schönen Dinge des Lebens", umschreibt er das Aufgabenfeld. "Unsere Aktivitäten zielen auf eine Verbesserung der Wohnqualität und wir helfen mit, dass man sich in der Gemeinde wohlfühlen kann."
Kassier Günter Haub berichtet von erfreulichen Finanzen, die eine Verschönerung und neues Mobiliar für den Vereinsraum in der "Alten Schule" ermöglicht haben.


Sichtbare Ortsverschönerung

2. Bürgermeister Edgar Thomas freut die Traditionspflege des Vereins und er lobt den Verein für die vielfältig sichtbare Ortsverschönerung. Hubert Kober, stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Bad Kissingen, schildert in seinem Grußwort den OGV Nüdlingen als Vorzeigeverein des Kreisverbandes bei den vielfältigen Aktivitäten in der Jugendarbeit. Für beispielhaftes Engagement zeichnet er Ernst Geist und Peter Renner mit der Ehrennadel in Bronze aus. Luitgard Henneberger und Ingelore Werth dürfen sich über die Ehrennadel des Verbands in Silber freuen. Die jahrelangen Vorstandsmitglieder Peter Renner und Wolfgang Kriegebaum, die nicht mehr für die Vorstandswahlen zu Verfügung standen wurden mit Dankesurkunden des Vereins verabschiedet.


Problemlose Neuwahlen

Harmonie zeichnet die Neuwahlen aus. Alle Vorgeschlagenen werden einstimmig gewählt. Vorsitzender bleibt Arnulf Hausdörfer. Brigitte May erhält das Vertrauen als neue Stellvertreterin. Kassier bleibt Günter Haub, und Doris Kupfer übernimmt die Aufgaben der Schriftführerin. Als Beisitzer komplettieren Otto Jäger, Luitgard Henneberger, Ernst Geist, Ingeborg Werth, Ingrid Hofmann, Georg Memmel und Anita Haub die Vorstandschaft. Die Kasse prüfen Erich Kiesel und Herbert Herterich.
Auf dem Kalender für das Gartenjahr 2016 stehen die traditionellen Veranstaltungen, Vorträge und eine Fahrt zur Landesgartenausstellung nach Bayreuth auf dem Programm. Mit schönen Bildern zeigt Joachim Schröpfer, wie viel Spaß die Kinder im Lern- und Erlebnisgarten der Schule haben, für die der Verein die Trägerschaft für übernommen hat und macht auf das Projekt Mosaiksteine aufmerksam, das eine Patenschaft der Generationen rund um die Öko-Nische im Schulgarten und dem geplanten Mehrgenerationenhaus in Nüdlingen zum Ziel hat.