von unserem Mitarbeiter Ernst Dettmer

Für die Fußballabteilung der DJK Gefäll sieht es nicht gut aus. Einen eigenen Fußballnachwuchs hat sie nicht mehr. Die Fußballabteilung hat sich vor zwei Jahren der DJK Wollbach angeschlossen. So wurde im letzten Jahr die Rückrunde und dieses Jahr die Vorrunde in Wollbach gespielt. Außerdem kämpft die zweite Mannschaft dieses Jahr gegen den Abstieg. "Im letzten Jahr sind wir in die A-Klasse aufgestiegen, heuer ist unser Ziel der Klassenerhalt", zog Abteilungsleiter Stefan Endres Bilanz.

Ansonsten blickte Der DJK-Vorsitzende Bastian Hoffstadt in der Hauptversammlung zufrieden auf ein ruhiges Jahr zurück. Der Verein bot seinen Mitgliedern Zumba Kurse an, die gut ankamen. So wird auch in diesem Frühjahr ein weiterer Kurs stattfinden. Das Sommerfest lief trotz widrigen Wetters zufriedenstellend. Gut angenommen wurde auch die Faschingsparty. Am Rosenmontag und Faschingsdienstag war das Sportheim wie immer gut besucht. Für eine größere Diskussion sorgte der anstehende Umbau der Zufahrt zum Sportgelände. Im Rahmen der Flurbereinigung wird sie erneuert. Dadurch wird auch der untere Zugang zum Sportheim verändert. Die bestehende Mauer soll entfernt und kostengünstig ersetzt werden.

Hoffstadt ehrte folgende Mitglieder für ihre lange Vereinstreue: Für 10-jährige Mitgliedschaft Silvia Arnold und Barbara Raab, für 25-jährige Mitgliedschaft Egon Markert, für 40-jährige Mitgliedschaft Gerd Bühner, Willibald Bühner, Martha Endres und Frank Wehner. Für 50 Jahre wurden Gerhard Kammerer, Manfred Müller, Hartwig Voll und Emil Wehner geehrt.

Zur Neuwahl stellten sich alle Mitglieder des Vorstandes wieder für die nächsten drei Jahre zur Verfügung. So bleiben Vorsitzender Bastian Hoffstadt, sein Stellvertreter Marco Endres, Schriftführer Sebastian Endres, Kassier Ewald Krug, Kassenprüfer Manfred Müller und Klaus Kiehm.