Die Feuerwehr Burkardroth-Wollbach-Zahlbach muss sich einen neuen Kommandanten suchen. Wie auf der Versammlung des Feuerwehrvereins Zahlbach am vergangenen Freitag bekannt gegeben wurde, ist der bisherige Amtsinhaber Klaus Kirchner von seinem Posten als Kommandant zurückgetreten. Gründe für seine Entscheidung wurden nicht genannt.


Im Dezember bestätigt worden

Der 46-Jährige war erst in der Dienstversammlung Ende Dezember 2015 erneut zum Kommandanten gewählt worden. Zuvor hatte er das Amt sechs Jahre bekleidet.

Auch Kreisbrandrat Benno Metz konnte sich nicht weiter zu dem Rücktritt äußern. Kirchner habe weder ihn noch den für Burkardroth zuständigen Kreisbrandmeister Klaus Preisendörfer persönlich über seinen Entschluss informiert. Vielmehr haben er und Preisendörfer über Dritte von dem Entschluss erfahren.
Aufgrund des Rücktritts übernimmt Kirchners Stellvertreter Thomas Geis vorübergehend die Führung der Gemeinschaftswehr Burkardroth-Wollbach-Zahlbach.

Allerdings nur solange, bis ein neuer Kommandant gewählt ist. Die Wahl eines neuen Kommandanten für die Feuerwehr Burkardroth-Wollbach-Zahlbach soll auf einer Dienstversammlung erfolgen, die am Freitag, 11. März, um 19 Uhr im Burkardrother Feuerwehrhaus stattfinden wird.