Sich mit anderen vergleichen, herausfinden, wo man selber steht - das können junge Musiker beim Wettbewerb "Jugend musiziert". Am Wochenende fand der Regionalentscheid des Wettbewerbs an der Musikschule Schweinfurt statt.


Heimspiel vom 7. bis 11. April

Unter den erfolgreichen Musikern waren auch etliche aus dem Landkreis Bad Kissingen. Ein Teil von ihnen, jene Preisträger mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb, hat übrigens demnächst ein Heimspiel. Der Landeswettbewerb wird nämlich vom 7. bis 11. April in Bad Kissingen ausgetragen.

Die elfjährige Johanna Meder und ihre 17-jährige Schwester Franziska aus Frankenbrunn präsentieren übrigens am Samstag, 4. März, 19.30 Uhr, zusammen mit sechs weiteren Schülern ein Klavierprogramm im Rossinisaal unter dem Motto "Tastenschmiede - Junge Talente stellen sich vor".


Die Preisträger

Drum-Set (Pop), Altersgruppe IV: David Blum aus Münnerstadt. Altersgruppe V: Simon Fries aus Rannungen und Philipp Kamolz aus Bad Kissingen (Schlagzeug). Holzbäser, gleiche Instrumente, Altersgruppe V: Sarah Hofmeister und Isabelle Bub aus Bad Brückenau (Querflöte). Gemischte Besetzung, Altersgruppe II: Anne Hüfner aus Schondra (Querflöte)und Pia Schoch aus Burkardroth (Klarinette).

Diese jungen Musiker zählen zu den Erstplatzierten, die zum Landesentscheid weitergeleitet werden: Klavier, Altersgruppe II: Johanna Meder aus Frankenbrunn. Altersgruppe V: Franziska Meder aus Frankenbrunn. Drum-Set (Pop), Altersgruppe V: Raphael Stibor aus Oberthulba (Schlagzeug). Blechbläser gleiche Instrumente, Altergruppe II: Paul Metz aus Bad Bocklet, Luca Ehrenberg aus Burkardroth und Jonas Greubel aus Bad Kissingen (alle drei Posaune). Martina Harasim