Drei Jahrzehnte lang stand der Vollblutmusiker Helmut Kraus als treibende Kraft und überaus engagierter musikalischer Leiter am Dirigentenpult des Kothener Musikvereins. Nun hat er den Vorstand des Musikvereins um Entbindung von seinen Aufgaben und um eine Neubesetzung des Dirigentenpostens gebeten.
Im Rahmen des Frühjahrskonzerts im Kothener Sportheim gab er nun den Taktstock offiziell an seinen Nachfolger Thomas Reuß weiter. Der diplomierte Musiker und Leiter der Städtischen Musikschule Münnerstadt hat im Januar die Kapelle übernommen.


Auszeichnungen

Dem Verein wird Helmut Kraus trotzdem nicht den Rücken kehren. Er wird vielmehr das Flügelhornregister verstärken und als stellvertretender Dirigent fungieren. "Für mich kommt zukünftig etwas mehr Ruhe in mein Leben. Wenn man beruflich viel auf der Autobahn unterwegs ist und danach auch noch dirigieren soll, ist das unglaublich anstrengend", erklärt Helmut Kraus.
Bereits im Jahre 2007 hat er vom Landkreis Bad Kissingen den Kulturehrenbrief für sein musikalisches Wirken überreicht bekommen. 2014 wurde ihm die Ehrung des Nordbayerischen Musikbundes für 40 Jahre als aktiver Musiker und zusätzlich für 30 Jahre Dirigententätigkeit zuteil. "Schön wird es für mich zukünftig sein, neben Musikern in der Kapelle zu sitzen, die man selbst ausgebildet hat. Die Ausbildung übernimmt jetzt Thomas Reuß. "Ausbildung und Dirigent, das ist optimal. Reuß hat ein Riesenpotenzial", lobt Kraus.
Der Vorsitzende des Musikvereins Kothen, Markus Witzel, dankte Kraus für seine langjährige, engagierte ehrenamtliche Arbeit als Dirigent. Dies sei nicht selbstverständlich gewesen. "Oft habe seine Frau Nicole auf ihren Ehemann verzichten müssen. Dennoch stand sie rückhaltlos hinter der Dirigententätigkeit ihres Mannes", so Markus Witzel. Mit seinen Vorstandskollegen Tobias Bauer und Matthias Kraus überreichte Markus Witzel einen hölzernen Dirigenten als Erinnerung.
Bürgermeister Jochen Vogel erklärte, Helmut Kraus habe Hervorragendes geleistet. Reuß als neuer musikalischer Leiter bekomme eine tolle Kapelle übergeben. Auch Dekan Michael Krammer lobte den scheidenden Dirigenten und dankte für die gute Zusammenarbeit bei kirchlichen Angelegenheiten. "Ich freue mich, dass es mit dem Musikverein weitergeht, denn die Musik gehört zum Dorf, wie die Kirche." Auch Thomas Reuß zollte dem Dirigenten für seine 30-jährige Arbeit seinen Respekt. "Es freut mich sehr, dass der überaus engagierte Helmut Kraus der Kapelle treu bleibt und mich weiterhin nicht nur als Musiker, sondern als stellvertretender Dirigent unterstützt."