Den Tätern dürften nach den jetzt vorliegenden Erkenntnissen Fahrzeugteile im Wert von etwa 400 000 Euro in die Hände gefallen sein. Bislang fehlt von den Einbrechern und dem Diebesgut jede Spur. Die Kriminalpolizei Würzburg hofft bei ihren Ermittlungen auf Zeugenhinweise.

Der Einbruch in die in der Keßlerstraße ansässige Firma, die mit Fahrzeugteilen handelt, war am Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr entdeckt worden. Wie sich herausstellte, hatten die Täter die Eingangstür mit einer am Tatort gefundenen Baustütze aufgewuchtet.

Im Lagerraum des Unternehmens machten die Einbrecher dann reichlich Beute. Sie entwendeten unter anderem Anlasser, Turbolader und Einspritzanlagen. Für den Transport des hochwertigen Diebesgutes hatten die Unbekannten Kunststoffsäcke mitgebracht.

Es spricht vieles dafür, dass die Einbrecher bei ihrem nächtlichen Treiben gestört wurden. Sie ließen nämlich bereits verpacktes Diebesgut und einiges an mitgebrachtem Verpackungsmaterial zurück. Möglicherweise wurden sie von einem Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma gestört, der in dem Gewerbegebiet nach 1 Uhr unterwegs war.

Nachdem sich das ganze Ausmaß des Schadens herauskristallisiert hatte, übernahm die Kriminalpolizei Würzburg die weiteren Ermittlungen. Wenngleich die Schadensauflistung noch nicht komplett ist, kann jedoch von einem Beuteschaden in Höhe von 400.000 Euro ausgegangen werden. Für den Abtransport des Diebesgutes dürften die Einbrecher ein Fahrzeug mindestens in der Größe eines Kastenwagens verwendet haben.

Bei den weiteren Ermittlungen hofft der Sachbearbeiter der Kriminalpolizei Würzburg jetzt, dass sich Zeugen melden: Wer hat in der Nacht zum Donnerstag verdächtige Personen beobachtet? Wem ist ein größeres Fahrzeug aufgefallen, mit dem die Beute abtransportiert wurde? Wer wurde möglicherweise bereits in der Zeit vor dem Einbruch auf Personen in dem Gewerbegebiet aufmerksam, die dort eventuell den Tatort ausgekundschaftet hatten? Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnten?
Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Würzburg unter der Telefonnummer 0931/ 457 173 2 entgegen.