Die 90-minütige Veranstaltung gibt Einblicke in die architektonischen Werke der beiden Baumeister, die bis heute das Bad Kissinger Stadtbild prägen. Los geht um 13.30 Uhr an der Tourist-Information Arkadenbau.
Bad Kissingen ist bekannt für seine prachtvollen Kurbauten, die unter den Wittelsbachern entstanden sind, und die noch heute das Stadtbild prägen. Regentenbau, Maxbrunnen, Wandelhalle, Ludwigsbrücke und Kurtheater - die Themenführung "Weltbadarchitekten in Bad Kissingen" wandelt auf den Spuren der berühmten Baumeister Friedrich von Gärtner und Max Littmann.


Aufstieg Bad Kissingens

Die von ihnen entworfenen Gebäude haben maßgeblich zum Aufstieg Bad Kissingens vom provinziellen Kurstädtchen zum Badeort auf Weltniveau beigetragen. In der Stadt befindet sich das größte zusammenhängende Ensemble an Bauten des Münchner Star-Architekten Max Littmann, der auch das Hofbräuhaus entworfen hat.
Der 90-minütige Rundgang startet am Arkadenbau und führt zu den imposanten Baudenkmälern der Stadt bis zum im neobarocken Stil errichteten Kurtheater. Dort erwartet die Teilnehmer ein besonderes Highlight: Sie können das Innere des Theaters besichtigen, in dem der Glanz vergangener Zeiten noch immer lebendig ist. Neben der opulenten, im zeitgenössischen Jugendstil gestalteten Inneneinrichtung beeindruckt auch das prächtige Deckengemälde von Julius Mössel.


Miteinander verwoben

Die Führung erklärt die Bauten von Gärtner und Littmann, die in Bad Kissingen "Weltbad-Architekturen" schufen, und beleuchtet die Rolle, die König Ludwig I. und sein Sohn, Prinzregent Luitpold, dabei gespielt haben. Außerdem erfahren die
Teilnehmer, wie eng verwoben das Werk des einen Architekten mit dem des anderen ist. Denn aufgrund des großen Besucherandrangs sollte der von Gärtner geplante Arkadenbau von Littmann erweitert werden.


Perfekte Akkustik

Mit dem Bau der größten Wandelhalle Europas und dem Regentenbau, dem zentralen Wahrzeichen Bad Kissingens, schuf er ein einzigartiges Gesamtkunstwerk. Ihm zu Ehren wurde der Festsaal im Regentenbau "Max-Littmann-Saal" genannt. Der 36 Meter lange und 16 Meter hohe Saal mit Täfelung aus Kirschbaumholz zählt aufgrund seiner perfekten Akustik zu den besten Konzertsälen der Welt.
Treffpunkt für die Führung ist an der Tourist-Information Arkadenbau, direkt im Kurgarten. Tickets sind erhältlich in der Tourist-Information Arkadenbau, unter Tel.: 0971/ 80 48 444 sowie unter E-Mail: kissingen-ticket@badkissingen.de.