Passend zum Muttertag gab der Kinder-Sing-Kreis aus Burkardroth ein Ständchen. Die jüngsten Besucher hatten die Gelegenheit, ein Pony zu reiten. Dafür hatte das Team der Seufert-Ranch aus Hambach gesorgt. Zudem standen Karussell und Hüpfburg bereit.

Stilecht zum Motto "Country & Western" konnten sich Interessierte auch am Bogen probieren. Realisiert hatte das der Schützenverein Zahlbach, der mit seiner Bogenabteilung einen Stand hatte. "Wir haben bereits beim letzten Frühjahrsmarkt Bogenschießen angeboten. Bei diesem speziellen Motto des Frühjahrsmarkts war es natürlich klar, dass wir wieder vor Ort sind", sagte der stellvertretende Jugendleiter Alexander Zeiniger von den Zahlbacher Schützen. Und der Programmpunkt war gefragt: "Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden", meinte Zeiniger. Auch im nächsten Jahr wolle man mit einem Stand beim Frühjahrsmarkt sein.

Der Regen machte zu schaffen

Tobias Keßler, der Organisator des Marktes war zwar mit dem Programm sehr zufrieden, zeigte sich dennoch etwas enttäuscht: "Das Wetter war nicht zufriedenstellend", sagte er. Immer wieder überzog eine Regenfront den Markt, die jedoch genauso schnell wieder von Sonnenschein abgelöst wurde.

Den Markt bereicherten auch die "Imagenes" aus Berlin, die mit ihrer südamerikanischen traditionellen Musik überzeugten und in ihren bunten Kostümen ein echter Hingucker waren. Rund 35 Marktsteller waren vor Ort. Die Bewirtung hatte die Freiwillige Feuerwehr Burkardroth übernommen, für die Kaffeebar hatte das Büchereiteam gesorgt. "Im Vorfeld hat man natürlich mit den Märkten sehr viel Arbeit, aber wenn man dann sieht, dass die Besucher zufrieden sind, entschädigt das für vieles", ergänzte Keßler.

Der "Burkardrother Goldbarren" wurde in diesem Jahr Luca Ben Eichelberger aus Stralsbach zugelost. Außerdem gab es etliche Sachpreise zu gewinnen.

Das Motto für den Herbstmarkt, der am 8. September stattfindet, steht fest. Es lautet "Landkreis-Bautag".