Viele Stunden Eigenleistung haben die Mitglieder des TSV Ebenhausen investiert, um ihren Pizzaofen zu sanieren, der den Biergarten am Sportgelände bereichert. In die gastronomische Freiluftsaison starten die Mitglieder an Christi Himmelfahrt, 14. Mai.

Vor bereits mehr als 35 Jahren war beim TSV Ebenhausen die Idee gereift, einen Pizza-Holzofen selbst zu bauen. Fachkräfte aus dem Verein engagierten sich, um die Planung umzusetzen. Das Werk gelang. Von Anfang an kamen die Pizzen bei zahllosen Festen sehr gut an.

Auf den fahrbaren Untersatz

Nach mehr als drei Jahrzehnten war der Ofen nicht mehr im besten Zustand. Im Verein überlegten die Verantwortlichen, den Pizzaofen wieder herzurichten oder das Pizzabacken ganz einzustellen. Rainer Breuter, Vorstand Liegenschaften, nahm sich der Sache an und besserte nicht nur Kleinigkeiten aus, sondern sanierte den Ofen komplett. Er verlegte neue Rauchzüge, mauerte neue Schamottesteine ein, erneuerte die Außenverblechung und stellte den Ofen auf einen fahrbaren Untersatz.

Nach mehr als 100 Arbeitsstunden von Rainer Breuter und der fachlichen Unterstützung durch Uwe Jablonski, einem Ofenbauer aus Eltingshausen, wurde der Holzofen gerade rechtzeitig fertig.

"Ohne unseren Rainer hätten wir das nicht geschafft, ohne ihn könnten wir keine Pizzen mehr backen", würdigte Sebastian Dees, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit, die Arbeit seines Vereinskollegen. Um sicherzugehen, dass der Ofen richtig heizt und perfekt gebackene Pizzen serviert werden können, wurde er vorab mit allen bisherigen Pizzabäckern getestet. "Die Probe lief reibungslos. Morgen dürfen sich unsere Gäste auf die beliebten TSV-Pizzen freuen", blickte Dees voraus.

Das Programm 10.30 Uhr Frühschoppen; ab 11.30 Uhr griechische Spezialitäten sowie Pizza aus dem Holzofen, Kaffee und Kuchen, 14.30 Uhr Fußballspiel der U 9-Junioren, ab 16 Uhr Unterhaltung mit den Notenkillern und der Blaskapelle Ebenhausen, dazu Hüpfburg, Malecke, Torwandschießen und lustige Spiele für Kinder