Schon im vierten Jahr kam am Sonntag der Nikolaus in den Wildpark Klaushof. Mit einem abwechslungsreichen, aber dennoch besinnlichen Programm versuchen der erst vor fünf Jahren gegründete Förderverein und die Tierpfleger um Stadtförster Alexander Maunz weihnachtliche Stimmung in den Wald zu bringen. "Wir wol len nichts verkaufen."

Zwar gab es ein paar Buden, wo Handgearbeitetes zugunsten des Tierparks erworben werden konnte. Aber alle Verkäufer waren ausnahmslos Mitglieder des Freundeskreises oder Tierpfleger, die aus natürlichem Material des Waldes in stundenlanger Heimarbeit Kunstvolles hergestellt hatten.

Während die Eltern das vielfältige Angebot aus Holz, Mistelzweigen oder Horn betrachteten, durften die Kleinen in dem erst vor einem Jahr errichteten "Grünen Klassenzimmer" nach Herzenslust Basteln und Malen.
Am Vormittag hatten sie noch warten müssen, da der Nikolaus (Christian Drager) "wegen Bo dennebels" nicht pünktlich landen konnte. Auch Knecht Ruprecht war nicht dabei, "weil der heute am Sonntag frei hat".

Pfeffermann wird Ehrenmitglied

Aber endlich durfte sich jeder Süßigkeiten aus dem Sack greifen. Manche packten gleich mit beiden Händen zu. Wer wie die fünfjährige Leni Arnold aus Bad Kissingen regelmäßige Besucherin des Tierparks ist - "Ich komme jedes Jahr mehrere Male" - , darf sich auch mal im Datum ir ren. Eigentlich hatte sie den Osterhasen erwartet. Als dann aber der Nikolaus kam, plante sie schnell um und sagte ihm ein passendes Gedicht auf.

Am Mittag zeichnete Fördervereinsvorsitzender Ekke Haupt das Gründungsmitglied Heinz Pfeffermann mit der Ehrenmitgliedschaft aus. Der frühere Bauunternehmer aus Nüdlingen unterstützt seit mindestens zehn Jahren den Wildpark beim Bau von Gehegen mit Planung und Baumaterial, legt aber auch selbst Hand an, wenn Arbeitskräfte gebraucht werden.

Nach dem Nachmittagsprogramm mit Schaufütterung und Führungen begleiteten die Kin der den Nikolaus mit einem Fackelzug aus dem dunklen Tierpark hinaus. Bis zum Abend dürften etwa 300 Gäste aus der Region die Sonderveranstaltung im Wildpark besucht haben.