Ein außergewöhnliches Erinnern mit Band findet am Samstag, 9. April, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche in Weißenbach statt. Dietrich Bonhoeffer, Theologe, Pfarrer, Widerstandskämpfer gegen das nationalsozialistische Regime, ist eine der bekanntesten evangelischen Personen des 20. Jahrhunderts. Besonders sein Gedicht "Von guten Mächten" - kurz vor seiner Hinrichtung im Konzentrationslager geschrieben - geht unter die Haut. Es wurde später vertont und ist eines der beliebtesten Kirchenlieder geworden.
Musik passt also gut in einen Gottesdienst am Todestag Bonhoeffers, den 9. April. Außergewöhnlich ist die Idee, Texte zu Bonhoeffer mit Klassikern der Rockmusik zu verbinden. Aber vielleicht auch einleuchtend auf den zweiten Blick: Schließlich war Rockmusik lange Zeichen von Abweichung und Gegenbewegung. Wohl nicht ganz unpassend, um an einen eigenständigen Kopf wie Bonhoeffer zu erinnern.
Außergewöhnlich ist auch die Band: Erstmals für diesen Gottesdienst haben sich zusammengefunden Berufsmusiker Carlo Hilsdorf (Gitarre) aus Geroda, Pfarrer Thomas Braun (E-Gitarre) aus Weißenbach, Maria Werner (E-Bass) und Lena Werner (Gesang) von der Evangelischen Jugend im Dekanat Lohr und der Konfirmand Leonhard Steinecke (Schlagzeug) aus Detter. Die Texte wurden vorbereitet von der Evangelischen Jugend im Dekanat Lohr. Nach dem Konzert gibt es einen kleinen Imbiss.