In der vorweihnachtlichen Feier der RK im "Steinernen Haus" würdigte der Vorsitzende die Dienste der aktiven Mitglieder: "Ihr seid bereit, die Angebote von Verein und Verband anzunehmen. Wir müssen zusammenstehen, um unsere Kameradschaft weiter zu entwickeln." Er steht seit 2008 an vorderster Stelle, nachdem er 1982 beigetreten ist und viele Jahre als Schriftführer fungierte. Auch künftig sei verantwortliche Hilfe vieler Mitglieder unerlässlich.
Die Bezirksehrennadel in Bronze überreichte Peter Albert an Walter Hönig, Dieter Kolb und Klaus Räth, in Silber an Rudi Baier und Stefan Schmitt sowie in Gold an Reinhold Seufert - und an sich selbst.