Die Initiatoren des Vorlesetags wollen mit dem jährlichen Aktionstag ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Lesen setzen und Freude am Lesen und Vorlesen wecken. So sollen langfristig Lesekompetenz gefördert und Bildungschancen eröffnet werden. Mit von der Partie waren in diesem Jahre wieder zahlreiche Prominente und Politiker. Das Team der Katholischen Öffentlichen Bücherei Aschach hatte in diesem Jahr eine ganz besondere Vorlesepatin eingeladen und gefunden: die parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär (MdB) las für die Vorschulkinder der Kindergärten Aschach, Bad Bocklet und Steinach.

Bei einer kleinen Vorstellungsrunde stellten sich die Kinder vor, anschließend stellte die dreifache Mutter Dorothee Bär die von ihr mitgebrachten Bücher in den Mittelpunkt. Sie lileß die Kinder abstimmen, aus welchen Büchern sie vorlesen sollte. Die Wahl fiel auf "Kathi Braun und das Ungeheuer" und "Das Grüffelokind". Voller Spannung verfolgten die Kleinen die wunderbar vorgetragene Geschichte von Kathi Braun und ihrem Hasen Frederick. Die Kinder in die Geschichte einbeziehend verstand es Dorothee Bär, Spannung bis zum Schluss aufzubauen.


Ein Kind im dunklen Wald

Die in reimformgeschriebene Story vom "Grüffelokind" begeisterte die Kinder ebenfalls: Der dunkle Wald, so warnt der Grüffelo sein Kind, ist voller Gefahren, denn dort lebt die große, böse Maus. Grüffelokinder aber sind neugierig, deshalb schleicht sich das Grüffelchen eines Nachts aus der Höhle. Beherzt und mutig zieht es los, denn es will endlich wissen, ob es die böse Maus wirklich gibt. Nach den Geschichten schlossen sich Gespräche mit den Kindern an. Zum Abschluss gab es für alle ein Gruppenfoto, ein Geschenk von Dorothee Bär sowie eine kleine Stärkung vom Büchereiteam.