Als erste Verwaltungsgemeinschaft (VG) im Landkreis Bad Kissingen führt Maßbach ein Bürgerservice-Portal ein. Damit können Bürger der VG Maßbach über das Internet Behördengänge von zu Hause aus erledigen. Die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung (AKDB) hat das System jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt. Die AKDB ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts; Träger sind die kommunalen Spitzenverbände in Bayern.

Zunächst werden Verwaltungsvorgänge im Einwohnermeldewesen angeboten. Erreichbar ist das Bürgerservice-Portal ab sofort über die Webseiten der Verwaltungsgemeinschaft und den Mitgliedsgemeinden unter dem Punkt "Bürgerservice Portal" (www.vgmassbach.rhoen-saale.

net/internet/index.php
). Mit neuem Personalausweis, Lesegerät und individueller PIN können sich die rund 7000 Einwohner der VG legitimieren, was eine lückenlose Online-Kommunikation zwischen Bürger und Verwaltung ermöglicht. Grundlage ist das erst im Juni durch den Bundesrat beschlossene "eGovernment-Gesetz". Bürgermeister Johannes Wegner (Für Bürger und Umwelt) ist überzeugt von dieser Lösung: "Damit reagieren wir auch auf die veränderten Bedürfnisse unserer Bürger nach flexiblen und sicheren Verwaltungsleistungen."

Auch für Briefwahl

Derzeit besteht die Möglichkeit zur Meldebestätigung, Aufenthaltsbescheinigung, Übermittlungssperren, Umzug innerhalb der VG, Voranzeige einer Anmeldung, Antrag auf Briefwahlunterlagen, Führungszeugnis und Gewerbezentralregister. Der Online-Antrag landet direkt im Bürgerbüro und kann dort bearbeitet werden.

Sollte dennoch ein persönliches Erscheinen erforderlich sein, wird der Antragsteller darauf hingewiesen. Mit neuem Personalausweis oder Eingabe des Benutzernamens mit Passwort kann ein Bürgerkonto eingerichtet werden, das persönliche Daten enthält. Ein Wegweiser führt durch das Portal, das 24 Stunden am Tag genutzt werden kann. Die Gemeinschaftsversammlung hat dies abgesegnet. Maßbach sei Vorreiter in der Region, sagte Jürgen Schömig, Geschäftsstellenleiter der AKDB in Würzburg, der mit Katrin Kräuter von der AKDB das Portal vorstellte.

Das System liegt auf der technischen Plattform der AKDB, die ein Zertifikat des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhalten hat.