Unter dem Motto "Wastewater - Abwasser" informiert außerdem das Wasserwirtschaftsamt über die Bedeutung des wichtigsten Lebensmittels des Menschen und möchte für einen sorgsamen und sparsamen Umgang damit sensibilisieren.

Gerade in den vergangenen Jahren rückten Verunreinigungen des Wassers durch beispielsweise Arzneimittelrückstände oder Mikroplastik in die öffentliche Diskussion. Dem gegenüber steht die stetige Verbesserung des Abwassers in Bayern, die aufgrund der guten Reinigungsleitung der Kläranlagen zustande kommt.

Am Tag des Wassers informiert das Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen von 10 bis 17 Uhr in der Brunnenhalle mit zahlreichen Plakaten und einem Informationsstand über die geschichtliche Entwicklung der Abwasserreinigung, den Weg der Abwasserentsorgung und der Funktionsweise einer Kläranlage. Darüber hinaus wird geklärt, was nicht ins Abwasser gehört und welche Probleme unsachgemäß entsorgte Stoffe im Abwasser verursachen.
Zudem können sich Gäste und Bewohner ganztägig von 7 bis 18 Uhr beim Brunnenausschank von den Brunnenfrauen beraten lassen und die verschiedenen Bad Kissinger Heilwasser probieren.

Der Tag des Wassers ist das Ergebnis der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung im Jahre 1992 in Rio de Janeiro. Ziel ist es, die Menschen mit gezielten Aktionen rund um das Thema Wasser auf die Bedeutung des Wassers aufmerksam zu machen.