Noch nie haben so viele Menschen gemeinsam den Kult-Hit "Macarena" getanzt wie beim Rakoczy-Fest auf der Medienwiese am Sonntagabend. 2282 Tanzfreudige schwangen die Hüften zu den Klängen des Kult-Hits. Der alte Weltrekord lag bei 2219 Personen. Riesiger Jubel bei der Stadt Bad Kissingen und beim Saale-Zeitungs-Team und dem Wettpartner "Radio Primaton", "Ich bin sprachlos" , betont der Anzeigenleiter der Saale-Zeitung, Thomas Neuber. Aus Blödsinn sei diese Idee eigentlich entstanden. Dann wurde der Rekordversuch offiziell angemeldet. Dass die Bad Kissinger so mitgezogen haben, überwältigt ihn.


"Ich bin baff, dass Bad Kissingen so was rausgehauen hat", erklärte Stadtmarketing-Chef Thomas Lutz. Er war begeistert von der Stimmung. "Es ist einfach fantastisch". Barbara Drosd-Tessari zeigt stolz die Teilnahmeurkunde. Man habe alles zusammengetrommelt, betont die Chefin der gleichnamigen Tanzschule, deren Tänzerinnen den Weltrekordtanz anleiteten.

Zur Belohnung gab es eine Stunde Freibier und Rhönradler. Das Bier spendete die Saale-Zeitung, denn sie hatte ja verloren, hatte sie doch gewettet, dass die Stadt Bad Kissingen diesen Rekord nicht schafft. Aber Anzeigenleiter Thomas Neuber war es eine Ehre, das Freibier zu verkünden.

Eigentlich gehören die Franken ja eher zur Gattung der Tanzmuffel. Aber sie können auch anders: Wenn es darauf ankommt, halten sie zusammen, selbst wenn sie tanzen müssen. Für den Ramsthaler Altbürgermeister Franz Büttner war es deshalb selbstverständlich, sich ein rotes Mitmachbändchen zu holen. Als passionierter Rakoczy-Fan wollte er diese Aktion auf jeden Fall unterstützen.


Es ist schon eine ganze Weile her, dass der Macarena in den Radios rauf und runter gespielt wurde. Vor 20 Jahren war das Lied von "Los del Rio" der Sommerhit des Jahres und noch ein klassisches One-Hit-Wonder dazu. Veronika Neckermann und Lisa Amrhein waren da noch gar nicht geboren. Mitgemacht haben sie aber trotzdem gerne. Den Macarena kannten sie natürlich, vom Kinderfasching, erzählen die jungen Frauen. Dass sie einmal bei einem Macarena-Weltrekord dabei sein werden, hätten sie nicht gedacht.