Dazu zählte die Adventsfeier, zu der 150 Personen gekommen waren.
Für den erkrankten Vorsitzenden Felix Lorger lobte Stellvertreterin Ute Beutert die große Resonanz, die Zeichen eines guten Miteinanders sei. In ihrer Rückschau erinnerte sie an die gemütlichen Nachmitttage, die der Kontaktpflege und Geselligkeit dienten, in denen Aktuelles aus dem VdK weitergegeben werde und bei denen die Mitglieder ihre Probleme vortragen konnten. "Viel Spaß machten Fahrten an den Rhein und zum Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg sowie Federweißenabend im Oktober", ergänzte Ute Beutert. In allen vier Ortsteilen führten Mitglieder die Sammlung "Helft Wunden heilen" durch. Mitglieder des Vorstands besuchten Kranke, gratulierten zu Geburtstagen und Jubiläen und bekundeten Anteilnahme bei Sterbefällen. "Alle unsere Dienste wollen Zeichen der Solidarität sein", sagte sie und verwies auf die Vorhaben in 2014 mit Fahrten nach Alsfeld mit Naturpark Vogelsberg und Weihnachtsmarkt in Forchheim sowie gemütliche Nachmittage und Federweißenabend.
"Denen, die Hilfe brauchen, reicht der VdK die Hände", betonte Bürgermeister Siegfried Erhard. Der Ortsverband praktiziere diese Devise, der sich vor allem Vorsitzender Felix Lorger widme und der vor wenigen Tagen mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten belohnt wurde.
Kreisehrenvorsitzender Walter Herzer (Hammelburg) appellierte: "Nützen Sie die stade Zeit des Advent, um zur Ruhe zu kommen und sich auf das Weihnachtsfest zu freuen!"
Den Ablauf bereicherten Lied- und Musikbeiträge von Corinna Lorger und Martin Mühleck, Textbeiträge von Edith Lorger und Günther Gößmann-Schmitt und der Besuch des St. Nikolaus (Georg Sittler), der aus einer himmlischen Sicht das VdK-Geschehen schilderte und für alle Helfer seinen Sack reich bepackt hatte. Für 25 Jahre wurden geehrt: Johann Biefel, Rudi Braun, Berthold Emmert und Paul Karch. Johann Biefel arbeitete über zehn Jahre im einst selbständigen Ortsverband Ebenhausen mit, zunächst als Kassier und 2. Vorsitzender unter Karl Eckert, dann vier Jahre als Vorsitzender.