Die Klasse 4b, in der Schenk im vergangenen Schuljahr unterrichtete, sang ein Lied voller Komplimente: "Die Schule hat uns Spaß gemacht, und der Abschied fällt uns schwer", hieß es da. Rektorin Ritta Helfrich würdigte die scheidende Kollegin als äußerst zuverlässige und hilfsbereite Pädagogin, die auch den Schulchor geleitet und sich für die "Pausenengel" und Streitschlichter eingesetzt habe. Ihre Leidenschaft seien Musik und Kunst gewesen. Profitiert hätten auch junge Kolleginnen und Kollegen, die von Frau Schenk als Praktikums- und Betreuungslehrerin in die schulische Arbeit eingeführt wurden. Helfrich: "Wir sagen herzlichen Dank und wünschen dir viel Erfolg und Glück." Sie überreichte Frau Schenk ein Buch und ein adventliches Gesteck aus Nüdlingen, das sie sich als Souvenir gewünscht hatte.

Pfarrer Dominik Kesina zitierte die Bibel und nannte die Eigenschaften einer "tüchtigen Frau". Er wünschte, auch für seinen evangelischen Amtsbruder Philipp Klein, Glück und Gottes Segen. 3. Bürgermeister Edgar Thomas bedankte sich im Namen der Gemeinde und wünschte viel Erfolg an der neuen Wirkungsstätte. "Nüdlingen bleibt für mich immer ein Stück Heimat. Ich werde die Schule immer in Erinnerung behalten", sagte Cornelia Schenk.