Mindestens in neun Fällen nutzte sie die Sorglosigkeit ihrer Opfer aus, um sich aus deren Handtaschen oder Geldbörsen Bargeld anzueignen, teilt die Polizei mit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 800 Euro.

In einem Fall ging die Täterin dabei besonders dreist vor. Zuerst beklaute sie in einem Einkaufsmarkt in Garitz drei Kunden und dann stellte sie sich selbst als das vermeintliche vierte Opfer dar. Letztendlich wurde ihr aber dies zum Verhängnis. Sie verwickelte sich in Widersprüche und gestand später die Diebstähle. Als Grund für die Taten gab die bislang unbescholtene Rentnerin finanzielle Probleme an. red/pol