Der Mann aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld war alleine in seinem Fahrzeug unterwegs, als er aus unerklärlichen Gründen seine Fahrspur verließ. Das Fahrzeug kam auf die Gegenfahrbahn, ein entgegenkommendes Auto konnte gerade noch ausweichen, und prallte schließlich mit großer Wucht gegen einen Baum. Im Übrigen einer von sehr wenigen Bäumen überhaupt auf dieser Straßenseite der Staatsstraße zwischen Hohn und Steinach.


Auto total zerstört

Der Aufprall muss sehr heftig gewesen sein, die Baumrinde wurde teilweise abgerissen. Das Fahrzeug blieb zerstört in der Fahrbahnmitte liegen. Der Mann sei ansprechbar gewesen, hieß es in einer ersten Meldung der Polizei. Schnell trafen am Unfallort Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehren ein. Die Floriansjünger mussten das Dach des Fahrzeuges entfernen, damit der Notarzt den Verletzten versorgen konnte. Schließlich landete auch der Rettungshubschrauber "Christoph 28" (stationiert in Fulda) direkt am Unfallort, um den schwerverletzten Mann in ein Krankenhaus zu bringen.