Dabei kamen 3500 Euro zusammen, die jeweils zur Hälfte dem Verein "Frederic-Hilfe für Peru e.V." und einem Leseprojekt im kommenden Schuljahr an der Henneberg-Grundschule zugutekommen.


Geld für Backöfen

Schulleiter Bernd Czelustek und die Klassensprecher der dritten Klassen übergaben den symbolischen Scheck an Francoise und Gerhard Wielgoss vom Vorstand des Vereines, die erstaunt waren über die Höhe des Betrages. Freudig berichteten die beiden, dass mit dem Geld Backöfen an drei Schulen in Peru gebaut werden, die es erlauben das Essen für unter hygienischen Bedingungen zuzubereiten.
Die Kinder der Hennebergschule liefen einen Rundkurs im Wald hinter dem Parkwohnstift. Sponsoren stifteten dabei einen selbst zu bestimmenden Betrag für jede gelaufene Runde.
Für die Jahrgangsbesten gab es kleine Pokale. Dies waren Lucy Emmert (16 Runden) und Silas Lingstädt sowie Markus Freibott (je 15 Runden) für die ersten Klassen; Mette Ziegler (18 Runden) und Pascal Köhler (21 Runden) für die zweiten Klassen; Lisa Endres (17 Runden) und Valentin Rödl (21 Runden) für die dritten Klassen und Daliah Wagner (18 Runden) sowie Valentin Heirler, Finn Seider und Niklas Krambo (je 21 Runden) für die vierten Klassen.