Ein analog-digitaler Abend mit viel Diskussion und Kabarett findet am heutigen Dienstag in der VHS, E-Werk, Tränkgasse 4 (großer Saal), statt. Ab 18 Uhr werden Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) und der Referent für Wirtschaft, Beteiligungen und Digitalisierung der Stadt Bamberg, Stefan Goller, mit Besuchern und einer Reihe von spannenden Gästen diskutieren. Gefragt wird, welche Digitalisierung die Stadt wirklich braucht und welche nicht. Durch den gemeinsam von der Stadt Bamberg und der Volkshochschule organisierten Abend führt der Poetry-Slammer Oliver Walter mit spritzigen Kabaretteinlagen und hintergründigen Kommentaren.

Es passiert ja schon viel: Parkscheine können mit dem Handy gebucht werden. Ab dem Sommer sollen elektrische Tretroller per App zu mieten sein. Im neuen Bürgerrathaus am ZOB soll man via Internet nachschauen können, ob sich am Schalter des Einwohneramtes gerade eine lange Schlange gebildet hat. Und an der Ecke Zollnerstraße/Berliner Ring entsteht ein Digitales Gründerzentrum für Startups.

Empfehlung für alle Besucher des Diskussionsabends: Smartphone mitbringen! red