Wachenroth — Zur Einstimmung auf das Christfest öffnet sich an jedem Freitag im Advent am Wachenrother Rathaus ein weihnachtlich geschmücktes Fenster. Trotz Baustelle im Ortskern, ein Angebot für die Bürgerinnen und Bürger, zusammenzukommen, ein paar Minuten inne zu halten und sich auf den christlichen Hintergrund des bevorstehenden Festes zu besinnen.

Bürgermeister liest Geschichte

Am ersten Adventswochenende spielte zur Fensteröffnung die Wachenrother Blaskapelle weihnachtliche Weisen. Am zweiten Wochenende im Advent stimmten die Weingartsgreuther Musikanten bekannte Advents- und Weihnachtsmelodien an. Bürgermeister Friedrich Gleitsmann (CSU) las dazu eine heitere Geschichte über Sankt Nikolaus. Der Vorbote des Christkinds kam in der Geschichte arg in die Bredouille, da vier seiner Helfer erkrankt waren. Nachdem das zweite Fenster festlich leuchtete, traf man sich im Hof hinter dem Rathaus zum kleinen Plausch. Die Frauenunion hatte dort zu Glühwein und Plätzchen eingeladen. Vom Erlös dieser Veranstaltungen profitieren die Buben und Mädchen aus Kindergarten und Kita.