Aus dem Bayerischen Städtebauförderprogramm fließen 120 000 Euro in den Landkreis Forchheim. Jeweils 60 000 Euro bekommen die Gemeinden Langensendelbach und Heroldsbach für Projekte im Ortskern. Dies teilt der Forchheimer Stimmkreisabgeordnete Michael Hofmann (CSU) mit.
In Langensendelbach ist der Zuschuss für die Neugestaltung des Umfeldes am Feuerwehrhaus und der energetischen Sanierung des Rathauses vorgesehen. Die Gemeinde Heroldsbach bekommt den Zuschuss für die Sanierung des Kuratenhauses im Ortszentrum.
Das bayerische Städtebauförderprogramm ergänzt die Bund-Länder- und EU-Programme. red