Nach drei Jahren in der Darts-Bayernliga dürfte für den DC Gipsy Ebern wohl erst einmal Schluss sein. Nach den beiden 2:10-Pleiten beim DC Franken-Power Schwarzenlohe und gegen den DC Black Birds II München dürfte der Abstieg kaum noch abzuwenden sein. Für das Team um Kapitän Dominik Ullrich war es bereits die sechste Niederlage in Folge, Ebern steht abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz.

Theoretisch besteht zwar noch die Chance auf den Klassenerhalt, so wirklich glaubt aber niemand mehr daran. Zu deutlich waren die Klatschen, mit denen die Eberner nach Spielende dastanden. So geschehen auch beim DC Franken Power Schwarzenlohe. Die Gipsys lagen bereits nach den Einzeln mit 2:6 hinten, in vier Spielen blieben sie ohne Satzgewinn. Die beiden Einzelpunkte spielten Stefan Mäder und Dominik Ulrich ein. In den Doppeln folgte das gleiche Bild.

Eine Kopie des ersten Spiels war die Begegnung gegen den DC Black Birds München. Ebern war absolut chancenlos. Lediglich Philip Schneider holte zum Auftakt einen Punkt für die Eberner, die folgenden Auseinandersetzungen holten sich die Black Birds. Am besten zogen sich dabei noch Stefan Mäder und Dominik Ulrich aus der Affäre, die sich erst im fünften Durchgang mit 2:3 geschlagen geben mussten.

Auch in den Doppeln lagen die Vorteile bei den Birds, die drei der vier Partien für sich entschieden und die Eberner mit 10:2 nach Hause schickten. Den zweiten Punkt des DC Gipsy holten sich Stefan Mäder und Bianca Dreßel. Mehr als Ergebniskosmetik war das jedoch auch nicht mehr. di