Zuschüsse aus dem Bayerischen Städtebauförderprogramm erhalten die Gemeinden Weißenohe und Heiligenstadt. Weißenohe bekommt für die Sanierung des Altortes 80 000 Euro, Heiligenstadt für den Ortskern 60 000 Euro. Jeweils 60 000 Euro gibt es auch für Langensendelbach und Heroldsbach.
Bayernweit stehen 2017 insgesamt 29,6 Millionen Euro zur Verfügung. Der umfangreichste Förderschwerpunkt ist in diesem Jahr die Behebung innerörtlicher Gebäudeleerstände. red