Geboren am 29. März 1967 in Riga Stationen als Spieler Nach vielen Jahren in der lettischen Liga spielte Bagatskis im Ausland in Dijon (Frankreich/2001) und in Kaunas (Litauen/2004), ehe er wieder zu den Barons ins seine Heimatstadt Riga zurückkehrte. Für die lettische Nationalmannschaft lief er von 1992 bis 2006 sehr erfolgreich auf. Stationen als Trainer Bagatskis war bei seiner letzten Spielerstation auch Trainer, ehe er zu Zalgiris Kaunas wechselte. Nach drei Jahren in Valmiera (Lettland) betreute er den russischen Klub in Krasnojarsk (2009/10), in Tiflis (Georgien), Kryvbas und Kiew (beide Ukraine). In Kiew spielte er mit mit seinem Team im Eurocup und in der Euroleague (2013/14). Nach zwei Jahren in Novgorod (Russland) wechselte er 2016 als Assistenz-Trainer zum Euroleague-Starter Darüssafaka Istanbul. Doch bereits im Dezember rief Maccabi Tel Aviv an, wo er als Headcoach bis Mai 2017 arbeitete und Pokalsieger wurde. In der vergangenen Saison hospitierte Bagatskis bei NBA-Klubs und ließ sich kürzlich an der Hüfte operieren.

Als Nationaltrainer Lettlands war der 51-Jährige acht Jahre bis 2017 im Amt. Hobby Eishockey spielen