Dass einer 37-jährigen Autofahrerin nichts passiert ist - und auch niemand anderem - ist ein riesengroßes Glück: Ein unbekannter Täter hatte am Freitag die Radmuttern am rechten Hinterreifen ihres Wagens gelockert. Sie bemerkte das, als sie nach der Arbeit auf dem Weg nach Hause in Richtung Bad Kissingen war. Erst im vergangenen April hatten der oder die Täter die Radmuttern ihres rechten Vorderrades gelockert.
Damals wie auch dieses Mal kann ein Fehler beim Reifenwechsel ausgeschlossen werden, da sowohl vor als auch nach dem ersten Vorfall die Räder - unter anderem von einer Werkstatt - mehrfach kontrolliert worden waren. Die Polizei nimmt unter Tel. 09741/ 60 60 Hinweise entgegen . pol