Von Montag, 26. März, bis Ostermontag, 2. April, haben die Beamten der Polizeiinspektion Herzogenaurach neun Unfälle mit Sachschaden aufgenommen, bei denen der Verursacher weggefahren ist, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Drei dieser Unfälle geschahen auf Parkplätzen von Supermärkten. Andere aufmerksame Autofahrer und Kunden teilten ihre Beobachtung der Dienststelle mit und halfen so, den Verursacher festzustellen. Damit konnte dann auch die Schadensregulierung eingeleitet werden. Sachschäden, die an geparkten Fahrzeugen durch ein- oder ausparkende Autos entstehen, können oft nur schwer geklärt werden. Deswegen sind aufmerksame Passanten und Autofahrer laut Polizei sehr wichtig und hilfreich. Den aufmerksamen Mitteilern in den angesprochenen Fällen sei es zu verdanken, dass die Geschädigten ihre Schäden ersetzt bekommen.