Zu einer Zeitreise durch die Michelauer Ortsgeschichte lädt der Heimatforscher Ernst Schmidt im Rahmen eine CHW-Veranstaltung am 19. März, um 19.30 Uhr ins Deutsche Korbmuseum in Michelau ein. Der Eintritt ist frei. Ernst Schmidt wird von einer überaus wechselvollen Geschichte berichten, heißt es in der Ankündigung. Diese Geschichte beginnt schon mit den ersten Nachweisen einer Besiedlung im Maintal und führt weiter über die urkundliche Erwähnung im 12. Jahrhundert. Doch das Korbmacherdorf hat sich bis zur Bildung der Großgemeinde in den 1970er Jahren weiterentwickelt. Viele Schwierigkeiten mussten dabei überwunden werden. Man denke nur an das örtliche Geschehen im Mittelalter oder die Kämpfe um die Glaubensfreiheit. Auch der Weg vom Korbmacherdorf zur Industriegemeinde erforderte viele Umstellungen. Alles dies vermittelt der Referent mit Fotos, Texten und historischen Filmszenen aus den 1950er Jahren bildhaft. Interessenten sollten sich den Termin vormerken. red