Vorbildlich haben sich zwei zehnjährige Kinder verhalten. Sie hatten am Freitagabend nach einem Besuch des Coburger Schützenfestes eine verlorene Powerbank auf einer Mauer des Coburger Justizgebäudes in der Ketschendorfer Straße gefunden. Da das Coburger Fundbüro während des Wochenendes nicht geöffnet hatte, nahmen sich die beiden Jungen vor, bei nächster Gelegenheit den Akkupack bei der Polizei abzugeben. Das erledigten sie per Fahrrad am Montagnachmittag. Mit einem ausdrücklichen Lob des aufnehmenden Polizisten wurden die beiden nach Aufnahme der Fundanzeige wieder von der Polizei "entlassen". pol