Der Verein Energievision Frankenwald e.V. feiert in diesem Frühjahr sein zehnjähriges Bestehen und kann auf ein ereignis- und erfolgreiches Jahrzehnt zurückblicken. Projekte wie "Bioenergiegemeinden im Frankenwald", bei dem Initiativen bürgerschaftlicher Nahwärmenetze unterstützt wurden, bis hin zu "Erlebnis Energie - Lernen mal anders", bei dem Bildungsarbeit an Schulen in der Region geleistet wird, haben die Arbeit geprägt.
Der Verein hat über seine Aktivitäten in den letzten zehn Jahren viel zur Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung und stärkeren Verbreitung von erneuerbaren Energien in der Region beigetragen.
Anlässlich dieses Jubiläums wird am Donnerstag, 17. Mai, in der Kühnlenzpassage in Kronach von 10 bis 17 Uhr ein Vortragssymposium rund um das Thema "Erneuerbare Energien - Entwicklungschancen und Wertschöpfung für den ländlichen Raum" mit internationalen Referenten und beispielhaften Projekten aus dem In- und Ausland stattfinden. Güssing in Österreich, die polnische Region Podlasien oder Wildpoldsried im Allgäu sind nur drei der Beispielregionen, die von den Referenten näher vorgestellt werden. Schwerpunkt des Programms ist der Aspekt der Wertschöpfung durch den Einsatz erneuerbarer Energie im ländlichen Raum. Ein gemeinsames Mittagessen sowie Kaffeepausen bieten die Möglichkeit, mit den Referenten und anderen Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.


Anmeldung bis 4. Mai

Im Anschluss an die Vortragsveranstaltung bietet ab 19 Uhr eine Abendveranstaltung mit musikalischer Umrahmung und lockerem Rückblick auf die bisherigen Projekte ebenfalls Gelegenheit für Austausch und gemütliches Beisammensein (www.energie-frankenwald.de). Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung nötig - getrennt nach Vortrags- und Abendprogramm. Anmeldungen zur Veranstaltung können noch bis 4. Mai erfolgen. Anmeldungen und weitere Infos unter Tel. 09261/ 66 40 840 oder per E-Mail unter info@energie-frankenwald.de. red