Erlangen-Höchstadt — Im Landkreis Erlangen-Höchstadt sind im April 2015 genau 1700 Menschen arbeitslos gemeldet. Wie es in einer Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Fürth heißt, sind das 152 Personen weniger als im Vormonat und zehn Betroffene weniger als im April 2014. Die Arbeitslosenquote liegt mit aktuell 2,3 Prozent um 0,2 Prozentpunkte niedriger als im Vormonat und auf identischem Niveau des Vorjahres.
Die heimischen Arbeitgeber haben im Berichtsmonat 186 Arbeitsstellen gemeldet. Das sind 23 offene Stellen weniger als im März. Seit Jahresbeginn wurden aber mit insgesamt 734 Stellenangeboten bereits 62 Stellenangebote mehr gemeldet als in den ersten vier Monaten des Jahres 2014. Der Bestand umfasst aktuell 555 offene Stellen. Das sind 97 unbesetzte Stellen mehr als im April 2014.
Im Bereich der Stadt Erlangen waren im April 2502 Menschen arbeitslos gemeldet. Entgegen des saisontypischen Trends sind dies 80 Personen mehr als im März, aber 33 Personen weniger als im April 2014. red