An ihren althergebrachten Traditionen halten die Reuther fest. So am Kräuterbüschelbinden und an ihrer traditionellen Kirchweih. Schon Anfang der Woche sammelte der Traditionsverein "Reuther Kuckuck" mit seinen Mitgliedern auf den Reuther Wiesen und Fluren Kräuter für das Hochfest Mariä Himmelfahrt.

In Zusammenarbeit mit dem Obst- und Gartenbauverein Reuth wurden die Kräuter dann zu Büscheln gebunden. Nach dem Wortgottesdienst am Vorabend von Mariä Himmelfahrt, den Martin Knorr hielt, verteilten die beiden Vereinsvorstände Marco Stadter und Benjamin Kraus sowie Vereinsmitglieder an die Gottesdienstbesucher die geweihten Büschel.

Kerwabrauchtum

Dem Traditionsverein ist es vor allem ein Anliegen, solche Bräuche im Ortsteil Reuth beizubehalten. Der Verein richtet auch heuer am zweiten Oktoberwochenende vom 12. bis 15. Oktober die Reuther Kerwa aus. Mit allem Drum und Dran wie Baumaufstellen, Stimmungsmusik mit den "BaggMers Buam" und Markus Brand sowie einem Festgottesdienst mit Regionaldekan Martin Emge. Auch das Betzenaustanzen und Krapfen zamspieln gehört dazu.