Von August bis Ende September hatten die Staffelsteiner Vorderladerschützen im alten Steinbruch bei Uetzing um den Titel des Vereinsmeisters geschossen. Insgesamt standen bei dem Wettbewerb 15 Disziplinen auf dem Programm, denen sich 31 Teilnehmer stellten. Bei der Weihnachtsfeier im Vereinsheim wurden nun die besten Schützen der Vereins-, Gau- und Bezirksmeisterschaft von Vorsitzendem Martin Thomas und der Schießsportleitung mit einer Urkunde geehrt.

Der Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl war Wolfgang Reichert. Er trat in fünf Disziplinen an und war zweimal Einzeldisziplin-Sieger, zweimal Zweiter und einmal Dritter. Benedikt Rommel sicherte sich mit nur einem Punkt weniger in der Gesamtwertung Platz zwei.

Nach der Siegerehrung klang der Abend in vorweihnachtlicher Stimmung aus. Die Vereinsmeister in den einzelnen Disziplinen sind: Perkussionsgewehr 50 Meter: Alfred Pfister vor Thomas Kirchner und Mario Vogler; Single Shot 100 Meter: Martin Thomas vor Peter Bäumel und Manfred Bahr; Unterhebelgewehr: Hans Bunzelt vor Volker Noack und Mario Vogler; Großkaliber-Pistole: Wolfgang Reichert vor Iwan Nazarenko und Volker Noack; Großkaliber-Revolver: Wolfgang Reichert vor Robert Arnold und Hans Bunzelt; KK-Pistole-Revolver: Ludwig Dreilich vor Martin Thomas und Wolfgang Reichert; Perkussionspistole: Ludwig Dreilich vor Wolfgang Reichert und Mario Vogler; Perkussionsrevolver: Jochen Weigel vor Wolfgang Reichert und Robert Arnold; Steinschlossgewehr: Peter Bäumel vor Reinhold Scheer und Benedikt Rommel; KK-Gewehr 100 Meter: Martin Thomas vor Benedikt Rommel und Thomas Kirchner; Perkussionsdienstgewehr: Manfred Bahr vor Helmut Schindler und Klaus Kaiser; Ordonnanzgewehr: Benedikt Rommel vor Hans Bunzelt und Tristan Rinker; Zielfernrohrgewehr: Mario Vogler; Muskete: Benedikt Rommel; Perkussionsfreigewehr: Harald Meißner red