Kreis Kronach — Zum Rückrundenauftakt in der Kreisliga 2 ist der Vorsprung des ASV Kleintettau vor dem SCW Obermain um zwei Punkte geschrumpft. Im Tabellenkeller konnte nur der DJK-SV Neufang nicht punkten.

FC Stockheim -
SV Friesen II 0:1 (0:1)

Vor einer Minuskulisse dominierten die Gäste in fast allen Belangen. Nur aufgrund ihrer Abschlussschwäche fiel das Resultat so knapp aus. Nachdem Fabian Müller die für lange Zeit einzige FC-Gelegenheit liegen ließ, drehten die Gäste voll auf. Sie waren läuferisch und spielerisch überlegen und zeigten im Zweikampfverhalten große Leidenschaft. Ein Powerplay und ein Verhältnis von 0:6 Großchancen bis zur Pause waren die Folge. Das 0:1 erzielte Münch per Strafstoß. Zuvor war Dominic Kraus zu Fall gekommen. Kraus verdiente sich schon in der 10. Minute einen Fairnesspreis, als er den Unparteiischen dazu bewog, eine falsche Elfmeterentscheidung zurückzunehmen.
Auch nach dem Kabinengang blieb der FC Stockheim inaktiv und fand zunächst kein Mittel. Erneut kamen die Gäste zu guten Chancen. Dabei traf Gleich wie schon vor dem Wechsel nur Aluminium (60.). Nach einem Kontakt mit Kraus sah der eingewechselte TW Andreas Scherbel "rot" (75.). Die Landesliga-Reserve erspielte sich weitere Gelegenheiten, konnte den nun im FC-Tor stehenden Feldspieler Oliver Schubart aber nicht mehr überwinden. Das hätte sich fast noch gerächt, doch eine Aktion gegen René Schubart im Strafraum blieb ungeahndet (88.). Robin Tögel kam frei zum Schuss, aber nicht zum Erfolg.
Tor: 0:1 Münch (21./Foulelfmeter) / SR: Miksche (Selbitz). ds

TSV Steinberg -
SG Roth-Main 4:1 (2:0)

Der TSV übernahm von Anfang an das Geschehen und erzielte folgerichtig in der 10. Minute nach schöner Flanke von Weiß durch Jakob das 1:0. In der Folge neutralisierten sich beide Teams, wobei der TSV ein leichtes Übergewicht hatte. Kurz vor der Pause erzielte Geiger nach Vorlage von Jakob aus fünf Metern das 2:0.
In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel, ehe wiederum Jakob zum 3:0 für die "Schwarz-Weißen" traf. Vier Minuten später erzielte Adam Kraus nach Zuspiel von Jakob, der somit an allen vier TSV-Toren beteiligt war, das verdiente 4:0. Mit dem Schlusspfiff gelang den Gästen durch Portner der Ehrentreffer. Der Schiedsrichter zeigte bei der Wahl seiner Karten zweierlei Maß und stellte Adam Kraus kurz vor Schluss nach einem Foul mit "rot" vom Platz, wobei die Gäste zuvor in gleichen Situationen mehrmals mit "gelb" bedacht worden sind.
Tore: 1:0 Jakob (10.), 2:0 Geiger (44.), 3:0 Jakob (65.), 4:0 Adam Kraus (69.), 4:1 Portner (90.). tz

SV W/Neuengrün -
TSV Ludwigsstadt 2:0 (1:0)

Im Vergleich zur letzten Woche sahen die SV-Fans eine wie ausgewechselte Heimelf. Diese spielte von Beginn an wie in besten Zeiten zielstrebig nach vorne und setzte den Gegner permanent unter Druck. Man erarbeitete sich etliche gute Möglichkeiten, scheiterte aber zunächst am guten Gästetorwart oder verzog in aussichtsreicher Position. Fünf Minuten vor der Pause wurde Baderschneider im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lippert zur verdienten Führung. Die Gäste hatten in den ersten 45 Minuten nur zwei gute Chancen, wobei durch letzten Einsatz von Torhüter und Verteidiger ein Schuss aus kurzer Distanz abgeblockt und somit deren Führungstreffer verhindert werden konnte.
Kurz nach Wiederbeginn lenkte Lippert einen scharf getretenen Eckball mit der Hacke zum 2:0 ins gegnerische Tor. Zwei Minuten später gelang den "Wölfen" sogar der dritte Treffer, der aber vom ansonsten gut leitenden Schiedsrichter-Gespann unverständlicher Weise nicht anerkannt wurde. Dies zeigte bei den Gästen Wirkung, denn man sah von ihnen nicht mehr viel. Hinzu kam noch, dass sie in der 80. Minute durch eine Ampelkarte dezimiert wurden. Weitere gute Möglichkeiten wurden von den Haushesren nicht konsequent genutzt.
Tore: 1:0 Lippert (40./Foulelfmeter), 2:0 Lippert (48.) / SR: Hahn (TSV Trebgast). gb
FC Kronach -
VfR Johannisthal 4:0 (2:0)

Mit einem derart klaren Ergebnis hatte wohl niemand gerechnet. Die Gastgeber waren deutlich zielstrebiger und schalteten schneller. Durch ihr Zögern brachten sich die Gäste vorne um manch gefährlichere Situation und beschworen diese in der Abwehr herauf. Mit der ersten Aktion erzielte Traudt nach Zuspiel von J. Engelhardt das 1:0. Mehrfach zeichnete sich VfR-Torwart . Mayer aus, etwa als er einen Kopfball von J, Engelhardt parierte. Ein abgeprallter Ball, den Wachter knapp neben das Kronacher Gehäuse jagte, war die erste Chance der Gäste. Die Johannisthaler hatten durchaus gute Angriffe, aber vorne wurde viel zu lange mit dem Abspiel gezögert. So erhöhte J. Engelhardt nach Flanke von Özaltin auf 2:0 (39.).
Max Mayer sorgte noch einmal Gefahr für das Kronacher Tor, das von Ciolka sicher gehütet wurde. Das 3:0 durch J. Engelhardt war die endgültige Entscheidung. Der Treffer machte das Problem des VfR deutlich: Ein Verteidiger hatte einen Angriff abgefangen, zögerte aber mit dem Abspiel. Den Ballverlust bestrafte Engelhardt mit dem Tor. Nach schöner Vorarbeit von Kapitän Kraus schoss Herbersdorf platziert zum 4:0-Endstand ein (90.).
Tore: 1:0 Traudt (3.), 2:0 J. Engelhardt (39.), 3:0 J. Engelhardt (70.), 4:0 Herbersdorf (90.) / SR: Knauer (SpVgg Isling). rg

TSV Marktzeuln -
ASV Kleintettau 2:2 (1:1)

Im Spitzenspiel vor 135 Zuschauern bestimmte überwiegend der TSV Marktzeuln das Geschehen. Dennoch gingen die Gäste nach einer Unachtsamkeit der Heimabwehr durch Walter in Führung (6.). Der TSV antwortete mit gut vorgetragenen Spielzügen, doch war die Chancenauswertung unbefriedigend. So scheiterten Bergmann und Kremer wiederholt. In der 32. Minute wurde ein reguläres Tor von Kremer nicht gegeben. Dieser erzielte dann den hochverdienten Ausgleich per Foulelfmeter (35.).
Nach dem Pausengang kam der Tabellenführer wiederum nach einer Unachtsamkeit des TSV in der 49. Minute durch P. Hanna zum 1:2. In der Folge dezimierte sich der Tabellenführer durch zwei Ampelkarten wegen Meckerns und grobes Foulspiel selbst. Den mehr als verdienten 2:2-Endstand für die Gastgeber sicherte Kremer wiederum durch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit.
Tore: 0:1 Walter (6.), 1:1 Kremer (35./Foulelfmeter), 1:2 Hanna (49.), 2:2 Kremer (92./ Foulelfmeter) / SR: Reißmann (Scherneck). gn

TSF Theisenort -
FC Burggrub 1:1 (1:0)

Eine an Harmlosigkeit im Abschluss nicht zu überbietende Leistung bescherte den Einheimischen einen weiteren Rückschlag im Abstiegskampf. Der Gast beschränkte sich auf die Defensive und konnte sich schon in der Anfangsviertelstunde über die Unfähigkeit der TSF-Offensive freuen. Das 1:0 resultierte aus einer Standardsituation, als der aufgerückte Sebastian Schwemmlein per Kopf für die Friedlein-Truppe traf. Die Burggruber kamen vor der Halbzeit nur zu einem gefährlichen Schuss, der allerdings das Tor verfehlte.
Nach der Pause boten die TSF eine "Viertelstunde des Grauens", die im 1:1 durch Johannes Grünbeck gipfelte. In der letzten halben Stunde scheiterten die Einheimischen reihenweise am Aluminium und am besten Spieler auf dem Platz, Torhüter Kevin Sünkel. Ein Kopfball des FC hätte kurz vor Schluss fast zum kompletten Debakel für die TSF geführt. Die junge Schiedsrichterin Martina Müller (ATS Wartenfels) leitete die am Ende hektische Partie äußerst souverän.
Tore: 1:0 S. Schwemmlein (34.), 1:1 J. Grünbeck (60.). kle

FC Burgkunstadt -
DJK-SV Neufang 1:0 (0:0)

Der FC Burgkunstadt dominierte vor allem in der zweiten Halbzeit, so dass man endlich wieder einmal einen Sieg feiern durfte. Die erste Hälfte gestaltete sich als offener Schlagabtausch mit wenigen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die größte Chance der Gäste hatte Tucci, der aus spitzem Winkel aufs leere Tor abzog, den Ball jedoch knapp neben den Pfosten setzte. Beim FC traf Baier das Außennetz.
Während Oder in der 52. Minute das Tor knapp verfehlte, machte es Hiller wenig später besser und erzielte nach Freistoß von Münch den 1:0-Führungstreffer. Von da an ließ der FC nichts mehr anbrennen und bestimmte weitgehend das Geschehen und versuchte immer wieder vor das DJK-Gehäuse zu kommen, während die Gäste lediglich auf Konterchancen hofften. Gute Möglichkeiten von Yesurajah und Hiller blieben ungenutzt. Da auch die Neufanger nichts mehr entgegenzusetzen hatten, blieb es beim durchaus verdienten Sieg für den FC.
Tor: 1:0 Hiller (56.).

FC Marktgraitz -
SCW Obermain 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Will (14.), 1:1 Bülling (51.), 1:2 Reuß (81.) / SR: Förtsch (Scheßlitz). bfv