Eine besorgte Dame rief bei der Polizei am frühen Freitagnachmittag an und teilte mit, dass sie aus einem abgestellten Wohnanhänger im Bereich der Rudolf-Diesel-Straße einen jammernden und wimmernden Hund höre. Die Hundehalterin konnte vor Ort nicht angetroffen werden, meldete die Polizei. Aufgrund der hohen Außentemperaturen und dem komplett geschlossenen Wohnanhänger öffnete die Streifenbesatzung gewaltsam eine Fensterscheibe, so dass Frischluft ins Fahrzeug gelangen konnte. Der Anhänger hatte sich im Innenraum stark aufgeheizt. Kurze Zeit später traf die Hundehalterin ein und war über den Einsatz verblüfft, da sie laut eigenen Angaben nur kurz weg war. Die Dame wurde eindringlich belehrt und erwartet nun eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz. pol