Auf dem Sportplatz des SV Wolfersgrün/Neuengrün fand die Endrunde um den Sparkassenpokal der B-Junioren (U17) statt. Sieger wurde die SG Wilhelmsthal, die sich im Elfmeterschießen gegen die SG Neuses durchsetzte.
Im ersten Halbfinale standen sich die JFG Oberes Rodachtal und die SG Neues gegenüber. Die Neuseser hätten bereits in der 1. Minute nach einem Abwehrfehler in Führung gehen können, brachten den Ball aber nicht im Tor unter.
In der Folgezeit entwickelte sich ein gleichverteiltes Spiel, ehe Neuses mit einem Doppelschlag durch Höfner und Nassel mit einer 2:0-Führung in die Pause ging. In der zweiten Hälfte erhöhte Höfner mit einem Doppelpack auf 4:0. Den Schlusspunkt zum verdienten 5:0-Endstand für Neuses setzte Mertel.
Das zweite Halbfinale bestritten die SG Wacker Haig und die SG Wilhelmsthal. In einer ausgeglichenen Partie gelang keiner der beiden Mannschaften in der regulären Spielzeit ein Treffer, so dass die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen musste. Hier bewiesen die Wilhelmsthaler die besseren Nerven und zogen mit einem 4:2 ins Endspiel ein. Im Spiel um Platz 3 setzte sich die SG Wacker Haig mit 3:0 gegen die JFG Oberes Rodachtal durch. In einem spannenden und temporeichen Endspiel konnte keine der beiden Mannschaften ihre Chancen nutzen, so dass erneut das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Wieder behielt die SG Wilhelmsthal die Nerven und gewann auch dank zweier gehaltener Elfmeter von Torwart Schneider letzten Endes verdient mit 4:3.
Die Siegerehrung nahm Kreisjugendleiter Michael Deuerling zusammen mit einem Vertreter der Sparkasse durch. red