Zu einen Wildunfall war es am Freitag im Bereich Oberwildflecken gekommen. Ein 36-Jähriger war mit seinem Pkw von Oberwildflecken nach Wildflecken unterwegs. Das Auto kollidierte mit dem Wildschwein. Das Tier flüchtete in den Wald. Am Auto entstand ein Schaden von 1000 Euro. Da der Fahrer den Unfall erst am darauffolgenden Tag nachmittags bei der Polizei meldete, wird gegen ihn eine Anzeige nach dem Bayerischen Jagdgesetz gestellt. Einen Unfall mit einem Schalenwild ist unverzüglich der Polizei oder dem Jagdpächter zu melden, damit ein verletztes Tier nicht unnötig lange leiden muss. Zu dem "Schalenwild" gehören insbesondere das Rot-, Dam- oder Rehwild und das Schwarzwild, wie die Polizei informiert. Dem Unfallverursacher erwartet ein Bußgeld. pol