Am Montagabend, 6. August, kam es nach Polizeiangaben in der Bayreuther Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 46-jährigen und einem 54-jährigen Mann. Der jüngere der beiden Kontrahenten hatte vorher das Anwesen des anderen aufgesucht, um in Kontakt mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin zu treten.
Dabei war der Mann alles andere als zurückhaltend. Er verursachte einen enormen Lärm und drohte sogar, das Haus abzufackeln. Ein Bewohner versuchte daher, mit einem aus seiner Wohnung mitgebrachten Messer den unerwünschten Besucher dazu zu bewegen, wieder zu verschwinden. Allerdings vergeblich.
Stattdessen entwickelte sich daraus ein Kampf um das Messer. Bei dem Gerangel trug der 46-Jährige mehrere lange Schnitte am Fuß davon. Er wurde vom alarmierten Rettungsdienst ins Klinikum Forchheim eingeliefert.
Die Polizeiinspektion Forchheim ermittelt nun gegen beide Männer unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Forchheim zu melden. pol