Die Sommerkunstwochen nähern sich ihrem Ende. In den vergangenen Wochen gab es wieder tolle Kunstworkshops mit vielen ambitionierten Teilnehmern. Zuletzt waren die Impressionisten der "Künstlerkolonie Kieswäsch'" zugange (wir berichteten). "Ganz sicher werden wir diese Aktion im nächsten Jahr wiederholen", so Organisatorin Jutta Lange.

Komplett ausgebucht war der Malworkshop "Wabi Sabi und das Wasser" von Andreas Claviez aus Plauen.

Sieben Stunden am Stein

Zur gleichen Zeit brachten die Steinbildhauer im Langheimer Amtshof ihre Sandsteinquader in Form. Der fünftägige Workshop mit Peter May hat immer eine besondere Atmosphäre. Es ist eine Art Meditation, sieben Stunden am Tag am Stein zu arbeiten, um zu versuchen, ihm die Form zu geben, die man sich vorher ausgedacht hat: eine künstlerische Stele, eine Katze, eine weibliche Büste und, und, und - alles getreu dem Ausspruch von Michelangelo: "Steinbildhauen ist kinderleicht; man muss nur alles Überflüssige weghauen". Ein ganz neues Thema steht am kommenden Wochenende auf dem Programm: "Pfundsweiber in Beton" - ebenfalls bereits komplett ausgebucht. Dozentin Kerstin Sallet zeigt den Teilnehmern, wie man aus Betonmasse oder Pappmaschee kleine oder große Figuren formen kann.

Der Workshop wurde vom Langheimer Amtshof in den Werkraum der Oberen Schule verlegt, der sich in diesem Jahr als der beliebteste Veranstaltungsort entpuppt hat, nicht zuletzt wegen der komfortablen Parkmöglichkeiten.

Inzwischen sind nach den Worten von Jutta Lange die Planungen für das nächste Jahr bereits im Gange. Das komplette Programm wird voraussichtlich Ende November im Internet unter www.kulmbacher-sommerkunstwochen.de vorgestellt. Gutscheine gebe es dann in der Kulturverwaltung der Stadt Kulmbach, Oberhacken 1, E-Mail: hermann.mueller@stadt-kulmbach.de.

Kurzfristig eingesprungen

Tausend Dank sagt die Organisatorin Jutta Lange der Kulmbacher Künstlerin Angelika Gigauri, die kurzfristig als Dozentin bei den Jugendworkshops eingesprungen war, und den Sponsoren, die es möglich machten, dass der Nachwuchs in den kostenlosen Genuss der Kurse kommen konnten.

Im nächsten Jahren finden die Kulmbacher Sommerkunstwochen zum zehnten Mal statt. "Solange Dozenten und Teilnehmer mit so großer Begeisterung dabei sind, macht's richtig Spaß", versichert sie. red