Die "Lebensregion plus" präsentiert sich am Wochenende zum dritten Mal auf der Immobilienmesse Franken in Bamberg. Projektleiter Stefan Paulus, der Bürgermeister von Knetzgau, ergatterte einen zentralen Platz: Mitten in der Brose-Arena wird die "Lebensregion plus" zu finden sein. Die Lebensregion, das sind die als Fünf-Sterne-Gemeinden bekannten Gemeinden Rauhenebrach, Oberaurach, Sand, Knetzgau und die Stadt Eltmann, zu denen die Stadt Zeil und die vier Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Ebelsbach dazukamen, um einen schlagkräftigen interkommunalen Zusammenschluss zu bilden. Die "Lebensregion plus" wirbt auf der Immobilienmesse sowohl um junge Familien und Senioren, die bezahlbaren Wohnraum suchen, als auch um Gewerbetreibende, die attraktive Flächen mit guter Infrastruktur brauchen. Die ersten Erfahrungen im vergangenen Jahr waren gut. Ein Renner war der Freizeitführer Nördlicher Steigerwald, der in diesem Jahr in neuer Auflage verteilt wird. Mit im Gepäck haben die Gemeinden den Veranstaltungskalender des Abt-Degen-Weintals und Informationsmaterialien der Lebensregion.
Die Immobilienmesse läuft am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr. Als Ansprechpartner stehen in wechselnder Besetzung die Bürgermeister Stefan Paulus, Matthias Bäuerlein, Thomas Stadelmann, Alfons Hartlieb, Gertrud Bühl, Karl-Heinz Kandler, Michael Ziegler, Thomas Sechser, Sabine Weinbeer, Martin Horn und Bernhard Ruß sowie ILE-Managerin Ulla Schmidt bereit. sw