Einen sehr hohen Ausbildungsstand und perfektes Können stellte eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Mitwitz unter Beweis. Unter der Leitung von Gruppenführer Wolfgang Wenzel legte die Löschgruppe die Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" vorbildlich ab.

Die Teilnehmer mussten zunächst aufgrund der verschiedenen abzulegenden Stufen des Leistungsabzeichens unterschiedliche Zusatzaufgaben absolvieren. Diese bestanden unter anderem aus der Gerätekunde beziehungsweise der Beantwortung von Testfragen. Anschließend galt es innerhalb von maximal 190 Sekunden, einen Löschangriff mit 3-C-Strahlrohren vorzunehmen und gleichzeitig eine Verkehrsabsicherung aufzubauen.

Kreisbrandinspektor Hans-Ulrich Müller sowie die Kreisbrandmeister Frank Fischer und Matthias Weber, die als Schiedsrichter fungierten, bescheinigten den beiden angetretenen Gruppen eine einwandfreie Arbeit und überreichten die begehrten Abzeichen. Matthias Schuhbäck