Mittlerweile hat die Küpser Porzellanbörse ihren festen Platz im Terminkalender der Porzellanliebhaber erobert und lockt Aussteller und Käufer in immer größerer Zahl nach Küps. Deshalb wird heuer die Börse bereits zum neunten Mal, wieder in der Großen Turn- und Festhalle am Schulzentrum, Am Hirtengraben 7, abgehalten. Termin ist am Samstag, 10. November, gemeinnützig organisiert von der Frauen-Union Küps.

Freunde der alten Porzelliner Tradition und begeisterte Sammler aus ganz Oberfranken und Thüringen können hier zusammenkommen und manches begehrte Stück wird wieder den Besitzer wechseln. Für Aussteller haben sich auf dem Schulgelände die hervorragenden Parkmöglichkeiten und der ebenerdige Zugang als günstig erwiesen. Dass Anbieter und Käufer im Warmen und Trockenen sein können und unabhängig vom Wetter sind, hat schon in den letzten Jahren die Gäste gefreut. Mit einem Cafébetrieb wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Liebhaber und Sammler von altem und auch modernem Porzellan können ihre Schätze zum Verkauf anbieten, erwerben oder sich zum Fachsimpeln treffen.

Die Verkaufszeiten sind von 10 bis 15 Uhr, die Anlieferung und der Aufbau können ab 8 Uhr erfolgen. Zum Verkauf kommt ausschließlich "weißes Gold". Dabei kann es sich um ein ganzes Service oder Einzelstücke handeln. Verkaufstischreservierungen sind notwendig. Für Informationen steht die stellvertretende Vorsitzende Monika Fischer (Telefon 09264/1203) zur Verfügung. eb