Am zehnten Spieltag der A-Klasse 5 kann der ungeschlagene Spitzenreiter SV Neuses eine Pause einlegen. Damit besteht für die Verfolger die Chance, den Rückstand zu verringern.
Der TSV Weißenbrunn II trifft morgen um 14.15 Uhr auf den SV Knellendorf, der im Moment weit zurückliegt. Zur Kirchweih hoffen die "Bierbrauer" natürlich auf einen Dreier. Mit dem gleichen Ziel fährt der ATSV Gehülz zur Mitwitzer "Dritten" (Sonntag, 13 Uhr). Alles andere wäre eine Überraschung.
Die weiteren Verfolger haben schon etwas Rückstand, aber auch jeweils ein Spiel weniger ausgetragen. Man sollte sie also noch nicht vorzeitig abschreiben. Zu ihnen gehört der FSV Ziegelerden, der morgen als Favorit zur der SG Roth-Main II fährt (14 Uhr).
Auch der SV Seelach rechnet sich im Haßlacherberg-Derby gegen die SG Gehülz einen Sieg aus (15 Uhr). Schwerer dürfte sich da der ATSV Thonberg (gegen Wallenfels II) tun. Die SG Höfles hat gegen Redwitz die große Chance, sich weiter von der Kellerregion abzusetzen.
Im einzigen Samstagsspiel tritt die SG Schmölz beim FC Kirchlein an und will die Schlappe aus der Vorwoche vergessen machen. Die Heimelf ist noch ohne Sieg.


Beste Torschützen

In der Torschützenliste baute André Brendel (ATSV Gehülz) mit seinem Dreierpack gegen Höfles seine Führung aus. Er hat nun 16 Tore erzielt. Auf Platz 2 folgt Dominik Schirmer (Ziegelerden) mit zwölf Treffern vor Frank Müller (Knellendorf/11). Weitere Reihenfolge: 9 Tore: Janku (ATSV Gehülz). - 8 Tore: R. Jüngling (Seelach). - 7 Tore: Müller, Trivuncevic, Wachter (alle Neuses), Wolfram (Wallenfels II), Wich (Ziegelerden). han