Das Christkind Eva eröffnete den Weihnachtsmarkt im "Paradies". Im Bierdorf Weißenbrunn ließ man sich nicht von Dauerregen beeinflussen und bot einen schönen Weihnachtsmarkt.

Bürgermeister Egon Herrmann verlieh in seinen Willkommensgrüßen seiner Freude Ausdruck, dass trotz des für Weihnachtsstimmung unpassenden Wetters im "Paradies" weihnachtliches Flair aufkam, was nicht nur an den duftenden kulinarischen Köstlichkeiten lag. Das Gemeindeoberhaupt dankte allen fleißigen Helfern und den Vereinen und Fieranten, die mit vielfältigen Angeboten den Weihnachtsmarkt bereicherten und attraktiv machten.

Prolog von Christkind und Engeln

Der Posaunenchor Hummendorf unter der Leitung von Matthias Trukenbrod kündigte das Christkind Eva und die Engel an, die mit einem Prolog in das Weihnachtsgeschehen einführten. Der Schulchor der Offenen Ganztagsgrundschule wurde musikalisch von den "Brasskids" begleitet und trug unter Leitung von Marco Plitzner den selbst komponierten "Schulsong" vor. Die Grundschule war außerdem mit einem Verkaufsstand präsent, in dem es leckeren, in der Schule hergestellten Honig und selbst gebastelte Geschenkartikel zu erwerben gab.

Des Weiter waren der Musikverein Weißenbrunn unter der Leitung von Marco Plitzner, die Kinder der Kindertagesstätte "Pusteblume", das Team des Kindergartens "Fridolin" Hummendorf und der Nikolaus, der den Kindern eine Überraschung mitbrachte, am Gelingen des Weihnachtsmarktes beteiligt. eh