"In fünf Episoden erzählt auch dieses Jahr der Heimatverein Burgebrach die Weihnachtsgeschichte in der Zehntkapelle nach", berichtet der Vorsitzende des Heimat- und Verschönerungsvereins Burgebrach, Markus Mehlhorn, aus der jüngsten Sitzung des Vereins. Die Episoden würden durch Holzfiguren dargestellt, die in der Zehntkapelle an der Grasmannsdorfer Straße (Nähe der Schule) zu sehen sein werden. Die Darstellung beginnt mit "Maria Verkündigung" (29. November bis 12. Dezember), gefolgt von der "Herbergssuche" (13. bis 21. Dezember). Daran schließen sich der Höhepunkt der Weihnachtsgeschichte, die "Heilige Nacht" (22. Dezember bis 3. Januar), und die "Anbetung durch die Heiligen Drei Könige" (4. bis 11. Januar) an. Den Abschluss bildet vom 12. bis zum 20. Januar die "Flucht nach Ägypten". red