Bei den Bayerischen Meisterschaften im Orientierungslauf über die Mitteldistanz holte sich Uwe Weid vom TV Coburg-Neuses in der Herren Elite überraschend die Silbermedaille.
Der Routinier des TV-Coburg-Neuses, eigentlich in der Altersklasse startend, setzte perfekt seine Erfahrung und aktuell gute Physis ein und lies das große Starterfeld der weitaus jüngeren Läufer hinter sich.
Auch Vereinskamerad Jan Schmidt staunte nicht schlecht, als er beim Vorgegebenen Intervallstart wie man es vom Biathlon her kennt, von Uwe aufgelaufen wurde. Jan Schmidt "finishte" schließlich mit knapp zwei Minuten Rückstand auf Platz 6. Die weitern Starter des TV-N Wolfram Pohl und Sebastian Vetter hatten keine Chance im Rennen ums Podest, und belegten die Plätze 13 und 18.


Nachwuchsläufer: Luft nach oben

Das ungewohnte Gelände, im Höhenlinienbild fein Strukturiert, gab wohl den Ausschlag dafür, dass der Coburger Nachwuchs um den im letzten Jahr so erfolgreichen Daniel Cionoiu (Herren -14 Jahre) nicht die Erwartungen von Trainer Thomas Scheler erfüllten.
Daniel startete gut, leistete sich aber zur Mitte des Rennens einen so dicke Patzer, der ihn auf Platz 5 des Feldes zurückfallen lies.
Vereinskamerad Anton Tatzel patzte gleich zum ersten Posten, konnte sich aber in derselben Altersklasse wie Daniel einen Platz vor ihm auf Platz 4 einreihen.
Bei den Schülerinnen bis 14 Jahren Antonia Jacobi und Klara Holzhaus war es der zweite Posten der beiden zum Verhängnis wurde. Bei Antonia blieb es bei diesem einen Fehler was mit dem 3. Platz und Bronzemedaille belohnt wurde. Klara hätte ähnlich gut abschneiden können, musste sich aber durch einen weiteren Fehler mit Platz 5 zufriedengeben.


Senioren oben dabei

Gewohnt sicher starteten die Seniorinnen des TV-Coburg-Neuses mit Martina Huth bei den Damen 55+ und Angelika Weid bei den Damen 65+.Die beiden Titelaspiranten ließen ihren Kontrahentinnen keine Chance und holten sich die Goldmedaille. Platz 2 bei den Damen 55+ ging an die Vereinskameradin Ulrike Neidiger-Pohl. Ähnlich erfolgreich die Senioren, bei den Herren 55+ konnte Vereinstrainer Thomas Scheler nach verpatzten 1. Posten noch ein gutes Rennen bestreiten und mit 20 Sekunden Rückstand auf den Sieger die Silbermedaille holen. Der älteste Teilnehmer des TV Coburg-Neuses, Dieter Oechler, errang in der Altersklasse Herren 65+ mit einem Fehlerfreien Lauf gegen die "jüngeren" Platz 3 und damit Bronze Medaille. ts