Coburg — Zum Jugendtag des Kinder- und Jugendfestivals "YouCo 2015" am 26. Juni veranstaltet die Lingva Eterna Dozentenvereinigung vier spezielle Sprach-Workshops für Jugendliche. Für Eltern, Ausbilder, Betreuer, Sozialarbeiter und Sozialpädagogen findet zeitgleich der Vortrag zum Thema "Was geht?! - Kindern und Jugendlichen Klarheit schenken" statt.
Viele junge Menschen versuchen, ihre Außenwirkung zu verbessern. Die einen machen eine Diät, die anderen kaufen Designerkleidung oder immer das neuste Handy. Doch über das wichtigste Ausdrucksmittel von allen machen sich Jugendliche (und auch Erwachsene) die wenigsten Gedanken: die Wirkung der eigenen Sprache. Dabei haben Wortschatz, Grammatik, Satzbau und Satzmelodie eine immense Wirkung.
Wie die Sprachexperten der Lingva Eterna Dozentenvereinigung in einer Pressemitteilung wissen lassen, sind sie davon überzeugt, dass mit bewusster Sprache Streit vermieden, die Phase der Pubertät gelindert und Kindern liebevoll Grenzen gesetzt werden können. Um 16 Uhr beginnt Dirk Eichhorn-Mödel, Dozent für Lingva Eterna, seinen Mitmach-Vortrag "Was geht?! - Kindern und Jugendlichen Klarheit schenken". Eingeladen sind Eltern und Großeltern, Ausbilder und Betreuer, Sozialarbeiter und -pädagogen, Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, und alle an Sprache Interessierten. Zeitgleich finden auch die Sprach-Workshops für Jugendliche statt. Dirk Eichhorn-Mödel ist Zweiter Vorsitzender der Lingva Eterna Dozentenvereinigung. Er beschreibt die Vereinsziele so: "Unsere Mitglieder wirken auf einen bewussten und achtungsvollen Umgang mit der Sprache hin. Das sehen wir als eine wesentliche Voraussetzung für eine friedvolle, nachhaltige und gesunde Entwicklung unserer Gesellschaft. Dem steht ein weitgehend unbedachter und zum Teil aggressiver Sprachgebrauch im privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Bereich gegenüber."
Interessierte Gäste sind willkommen. Weiterführende Informationen zum Jugendtag des You Co 2015 sowie die Anmeldemöglichkeiten sind im Internet unter www.you-co.de/jugendtag-2015/zu sehen. red