Einen schwarzen Tag erwischten die beiden Damenteams und die Herren des TV Wallenfels. Einzig die beiden Nachwuchsmannschaften trumpften jeweils mit 6:0 auf.

Damen, Bezirksklasse 1

TV Wallenfels - TC Steinwiesen 2:7

Im wohl längsten Tageseinzel musste sich Stefanie Kotschenreuther im ersten Satz beugen. Doch dann schaffte sie mit unbändigem Siegeswillen den Gleichstand und behielt schließlich auch im Match-Tiebreak die Oberhand. In den dritten Durchgang ging auch die Partie von Lena Förner. Doch hier lief es nahezu umgekehrt. Sie gewann den ersten Satz, ehe sie mehr und mehr auf die Verliererstraße geriet und in der Verlängerung des Match-Tiebreaks das Nachsehen hatte. Da Katrin Krump kein geeignetes Mittel gegen Selina Manzer fand, lagen die Wallenfelserinnen mit 1:2 hinten.

Im Spitzenspiel unterlag Jenny Weiß zwar, doch Mareike Schlee riss nach dem Verlust des ersten Satzes das Ruder noch herum und verkürzte auf 2:3. Kein Land sah Sarah Pittroff gegen die um drei Leistungsklassen höher angesiedelte Brigitte Manzer, so dass es mit Abschluss der Einzel 2:4 stand. Die Hoffnung, das Spiel noch an sich zu reißen, verschwand verhältnismäßig schnell, denn in den Doppeln war der Nachbar einfach nicht zu bezwingen.

Einzel: J. Weiß - Beierkuhnlein 1:6, 1:6; Kotschenreuther - Klinger 3:6, 6:2, 10:5; Schlee - Franz 2:6, 6:2, 10:3; Krump - S. Manzer 1:6, 3:6; Pittroff - B. Manzer 1:6, 0:6; L. Förner - Hollendonner 6:4, 3:6, 12:14. Doppel: Kotschenreuther/Schlee Beierkuhnlein/Klinger 3:6, 5:7; Förner/Pittroff - Franz/B. Manzer 2:6, 1:6; Krump/Förner - S. Manzer/Hollendonner 5:7, 4:6.

Damen 60, Bezirksliga

TV Wallenfels - SV Neuses 2:4

Nicht gerade das Glück auf ihrer Seite hatte Gisela Düthorn, die zweimal knapp unterlag. Chancenlos war hingegen Edith Müller. So deutlich, wie sie auf der Strecke blieb, so klar dominierte Barbara Fößel und verkürzte nach dem 0:2 auf 1:2. Völlig von der Rolle war Christine Weiß im ersten Durchgang. Doch sie steigerte sich enorm, konnte jedoch die hauchdünne Niederlage im folgenden Satz nicht verhindern.

Die Hoffnung zumindest auf das Unentschieden keimte auf, als das Doppel Fößel/Müller die gewann und auf 2:3 verkürzte. Diese Hoffnung bekam noch mehr Nahrung, da die Formation Düthorn/Weiss den ersten Satz für sich entschied. Doch die Gäste schafften den Gleichstand und setzten sich schließlich im Match-Tiebreak durch. Durch diese erste Saisonniederlage verpasste Wallenfels den Sprung auf den ersten Tabellenplatz.

Einzel: Fößel - Tremel 6:3, 6:0; Düthorn - Horn 5:7, 4:6; Weiß - Prell 0:6, 6:7; Müller - Reinhard 1:6, 1:6. Doppel: Fößel/Müller - Horn/Schöb 6:3, 6:0; Weiß/Düthorn - Prell/Popp 6:4, 3:6, 5:10.

Herren, Kreisklasse 2

TC Burgkunstadt - TV Wallenfels 9:0

Bereits nach der Einzelrunde, in der den Gästen kein einziger Satzgewinn gelang, war die Partie entschieden (6:0).

In den Doppeln ging es zwar enger zu, doch nicht einmal der Ehrenpunkt wollte dem TV gelingen.

Einzel: Gahn - A. Weiß 6:0, 6:0; Müller - Querfurth 6:2, 6:1; Degen - Müller 6:2, 6:1; Lingert - F. Weiß 6:2, 7:6; Walther - Urschidil 6:1, 6:2; Ramming - Müller 6:1, 6:1. Doppel: Gahn/Ramming - A. Weiß/Querfurth 7:5, 6:2; Müller/Walther - Müller/Müller 6:4, 6:3; Degen/Lingert - F. Weiß/Urschidil 5:7, 6:2, 10:7.

Bambini 12, Kreisklasse 1

SV Neuses - TV Wallenfels I 0:6

Nur ein unbedeutender Satzverlust im Spiel zeigt die Überlegenheit der Gäste aus Wallenfels auf.

Einzel: Gesslein - Wilfer 1:6, 2:6; Küfner - Weiß 0:6, 0:6; Thum - Müller-Gei 3:6, 6:7; Weissbach - Thüroff 1:6, 0:6. Doppel: Gesslein/Thum - Wilfer/Müller 3:6, 6:4, 6:10; Küfner/Weissbach - Urschidil/Thüroff 2:6, 0:6.

TV Wallenfels II - TC Rehau 6:0

Große Freude herrschte bei der zweiten Mannschaft, denn diese kam nach zwei Niederlagen zum ersten Erfolg, der auch noch recht deutlich ausfiel.

Einzel: Weiß - Rothemund 5:7, 6:3, 10:5; Fischer - Heß 6:3, 6:1; Samia Urschidil - Lang 6.1, 6:0; Simon Urschidil - Mascheweski 6:3, 6:3. Doppel: Weiß/Urschidil - Rothemund/Lang 6:4, 6:4; Fischer/Kossatz - Heß/Maschewski 6:1, 6:1.